Über mich

Meine Transformation

Ich bin heute glücklich mit dem, was ich geworden bin. Das ist die Folge meiner eigenen Tranformationsreise.

Beruflich basiert mein Glück auf den drei Seiten meiner Lebenspyramide:

Landscape with pyramid
  • Ich bekomme Geld, für das, was ich liebe
  • Ich freue mich über das, was ich der Welt geben kann
  • Ich sehe noch viel Potential zur Weiterentwicklung

Das klingt ein wenig nach der IKIGAI-Methode, diese Überzeugung, das es sich lohnt diesen Ort zu finden, wo all das gegeben ist. Diese Gewissheit ist aber schon lange in mir. Lange bevor ich wußte, dass es für meinen Weg der Sinnsuche einen Namen gibt.

 

Hierzu war viel Wandel im Laufe der Jahrzehnte nötig, vom traurigen jungen Mann, dessen Traum vom Fliegen zerbrach bis zum Veränderungscoach und Yogalehrer von heute.

 

Es gab Zeiten mit Freude aber ohne Potential und Zeiten mit Potential und Einkommen aber ohne Freude. Berufliche Stationen, die alle ihren Wert hatten und von denen ich noch heute profitiere. Diese Suche ließ mich neugierig bleiben, prozessorientiert würde man es heute nennen.

 

Meine kaufmännischen Tätigkeiten hinterließen ein Verständnis und Kenntnisse darüber auf welchem Spielfeld sich meine spätere Selbständigkeit bewegt.

 

Meine Zeit als Führungskraft in der Gastronomie brachte mir bei, wie wichtig Genuss und Lebensfreude für ein gelingendes Leben sind

 

Die Zeit in der IT Branche lehrte mich neben Genauigkeit auch Kreativität und weckte meine Begeisterung für neue Medien und neue Technik.

 

Und schließlich mein Leben als praktizierender und lehrender Yogi brachte Dankbarkeit, intensives Bemühen und genaues Hinschauen in mein Leben. Die Bedeutung eines klaren Geistes für ein erfülltes Leben und die Bedeutung von Liebe und Hingabe.

 

All dies wäre nicht möglich gewesen ohne die Menschen, die mich begleitet haben. Die teilweise nur kurz, teilweise Jahrzehnte an meiner Seite waren. Sie haben an mich geglaubt oder auch abgelehnt, mich herausgefordert und mir immer wieder neue Lernaufgaben beschert.

 

In diesem Sinne bleibe neugierig für die Wege deines Lebens!

Mein Yogaweg

begann vor rund fünfzehn Jahren.
Ich habe sowohl im Einzel als auch im Gruppenunterricht intensiv geübt, bis der Entschluß in mir reifte, die Ausbildung zum Yogalehrer BDY/EYU absolvieren.

Ich habe im April 2011 meine Ausbildung zum Yogalehrer (BDY) an der Yoga-Ayurveda-Akademie abgeschlossen.

Von 2011-2013 habe ich eine Weiterbildung bei R. Sriram im Bereich therapeutische Anwendung des Yoga im Einzelunterricht erfolgreich abgeschlossen.

Im Jahr 2017 habe ich Ausbildung zum Moderator für externe Lehrproben beim BDY erfolgreich absolviert.

Das Studium der Bildungswissenschaften an der FernUniversität Hagen habe ich im Januar 2016 abgeschlossen. Als Bachelor Thema habe ich ein Thema aus dem Yoga-Umfeld gewählt.

Momentan befinde ich mich in der Ausbildung zum Heilpraktiker Psychotherapie und habe ein Psychologie Studium an der FernUni Hagen begonnen.

Da ich selber die Erfahrung mache, das es als Mann nicht leicht ist, in einer gemischten Gruppe mit hohem Frauenanteil Yoga zu lehren und zu lernen, biete ich Kurse speziell für Männer an.

Als Referent für Yogathemen bin ich für verschiedene Institutionen im Bereich Aus-und Weiterbildung und der betrieblichen Gesundheitsprävention tätig.

LSF_0257

Du möchtest mit mir Yoga praktizieren?

Neue Kurse beginnen am 29.11. um 19:45 Uhr und am 02.12. um 20:00 Uhr